Menominees Welt - Artikel: Black Elk - Zitate
Navigation
Zitate
Termine

Keine Ereignisse.

Artikel & Gedichte
Zuällige Artikel/Gedichte
Zwei Tage - Bildgedi... 5317
Darum Gedichte ... 2573
Bear Lake 1088
Ten Bears - Zitate 1273
Short Bull - Zitat 1240
Populärste
Bgd. Einbrennsuppe m... 11977
Wo der Mohn blüht ..... 7058
Zitate von starken i... 5559
Ich vermisse... 5337
Zwei Tage - Bildgedi... 5317
Artikel/Gedichte Info
Artikel/Gedichte: 258
Gelesen: 424378
News
Zufälige News
Ein großer Verlust f... 461
Ein guter Tag zum St... 2870
Was ist neu? 6078
Populäreste News
Was ist neu? 6078
Ein guter Tag zum St... 2870
Ein großer Verlust f... 461
News Info
News: 3
Gelesen: 9409
Zufalls Weblink
Matos Tierschutz Portal
Matos Tierschutz Po...
Besuche: 3478
Black Elk - Zitate

Infos: Nicholas Black Elk (Hehaka Sapa; * Dezember 1863; † 19. August 1950)
war ein Wichasha Wakan (Medizinmann, Heiliger Mann) der Oglala-Lakota-Indianer
und katholischer Katechist in der Pine-Ridge-Reservation, South Dakota.


"Ich kann sehen,
dass noch etwas anderes dort in dem blutigen Schlamm starb
und vom Schnee begraben wurde.
Eines Volkes Traum ist dort gestorben.
Es war ein schöner Traum..."


In allem was ein Indianer tut,
findet ihr die Form des Kreises wieder!
Denn die Kraft der Erde wirkt immer in Kreisen
und strebt danach rund zu sein.


Der Kreis hilft uns,
an Wankan Tanka zu denken,
der wie der Kreis kein Ende hat.


Alle Dinge der Schöpfung sind heilig.
Jeder Morgen ist heilig,
jeder Tag ist heilig,
denn das Licht des Tages wurde von Wankan Tanka,
unserem Vater gesandt.
Bedenkt,
das alle Geschöpfe dieser Welt heilig sind
und darum endsprechend behandelt werden wollen.


Ihr alle habt bemerkt, dass die Wahrheit
mit zwei Gesichtern auf die Welt kommt:
Das eine ist traurig und voller Leid, das andere lacht.
Und doch ist es ein und dasselbe Gesicht, ob es nun lacht oder weint.
Wenn Menschen am verzweifeln sind, ist das lachende Gesicht besser für sie,
aber wenn es ihnen zu gut ergeht, und sie sich zu sicher fühlen,
ist es besser für sie, das weinende Gesicht zu sehen.


Hört mich an, ihr Himmelsrichtungen der Welt –
ich gehöre zu euch!
Gebt mir die Kraft, auf der weichen Erde zu wandeln,
mit allem verbunden, was da ist!
Gebt meinen Augen die Fähigkeit zu sehen und die Weisheit zu verstehen,
so dass ich wie ihr bin!
Nur mit eurer Kraft kann ich dem Wind trotzen.


Großer Geist, Großer Geist, mein Großvater,
überall auf der Erde sind die Gesichter der Lebewesen einander ähnlich ...
Schau in die vielen Gesichter der Kinder,
die ihre Geschwister auf den Armen tragen,
sie mögen den Stürmen trotzen und
den richtigen Weg wählen,
bis sie eines Tages zur Ruhe kommen.


... vergiss die Alten nicht,
sie haben sich ihr langes Leben verdient;
sie haben viele Tage gesehen
und manche Prüfung durchlebt.
Der Große Geist hat sie reif und alt werden lassen.
Sie können in die Zukunft schauen,
sie besitzen Erfahrung und Weisheit
auf vielen Gebieten.
Am Ende des Weges ist das Schilf.
Du und deine Familie werden dort hingehen ...


Sicher hast du bemerkt, dass alles, was ein Indianer tut,
einem kreisförmigen Ablauf folgt,
denn der Herrscher der Welt hat alles kreisförmig angelegt,
und alles strebt danach, rund zu sein ...
Der Himmel verläuft im Kreisbogen und ich habe gehört,
dass auch die Erde rund wie ein Ball ist und ebenso die Sterne.
Der Wind wirbelt im Kreis, wenn er zum Sturm wird.
Auch die Vögel bauen runde Nester,
denn sie folgen dem selben Glauben wie wir ...
Sogar der Wechsel der Jahreszeiten folgt einem großen Kreis,
der immer wieder von vorne beginnt.
Das Leben der Menschen ist ein Kreislauf
von Kindheit zu Kindheit,
und so ist es mit allem,
das vom lebendigen Geist erfüllt ist.


Ich stand auf dem höchsten aller Berge,
und ringsum in der Tiefe lag der ganze Erdkreis.
Und während ich dort stand,
sah ich mehr,
als ich erzählen kann,
und verstand mehr,
als ich sah;
denn ich schaute in heiliger Entrückung die Gestalt aller Wesen,
und ich sah die Form aller Formen im Geist und wie alle Wesen eins wurden.
Und ich sah,
dass der heilige Ring meines Volkes einer von vielen Ringen war,
die miteinander einen Kreis ergaben,
weit wie das Licht des Tages und das Licht der Sterne,
und in der Mitte dieses Kreises wuchs ein mächtiger blähender Baum,
der allen Kindern der einen Mutter und des einen Vaters Schutz gewährte.


Kommentare
Keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertungen
Bewertungen sind nur für Mitglieder möglich.

Bitte einloggen oder registrieren.

Keine Bewertungen abgegeben.
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Shoutbox
Du musst eingeloggt sein um eine Nachricht zu schreiben.


21.05.2013 13:01:31
Herzlichen Glückwunsch zum 7. Geburtstag dieser Homepage. Liebe Knuddels.
07.08.2012 08:15:37
Ganz liebe Knulls zurücksende, sind im Stress,melde mich sobald ic1h kann, mein Bär! Knuddel
23.05.2012 21:36:08
Mal ein paar liebe Knuddel hier lassen will Blume
17.02.2012 19:04:42
Weil du einfach schneller bist, ganz einfach Zwinker
14.02.2012 21:13:38
Warum muß ich eigentlich immer die Seite vom Spam befreien? gruebel
KitKniff Top 5
Heute wurde noch nicht gespielt.
Letzte Kommentare
News
Keine Kommentare
vorhanden
Artikel & Videos
Mittlerweile nochmal 2...
Danke dir, Andreas. Da...
Dann kommen noch Konze...
Heut wurde das restlic...
Ein wunderschönes Kurz...
Fotos
Dabei ist sie in Natur...
Meins auch! Sie ist ei...
Die Kleine ist einfach...
Ja er kann schon ein G...
Mein schöner Liebling!...
Hauptseiten
Keine Kommentare
vorhanden
Downloads
Keine Kommentare
vorhanden
Unsere Projekte
Keine Einträge
Geschützt mit dem
BS-Fusion Security System
14456 Angriffe blockiert
Fight Spam!